Cookies! PlakatQuadrat verwendet Cookies, um dir maßgeschneiderten Service und Angebote zu bieten. Indem du weiterhin auf der PlakatQuadrat Seite bleibst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr unter Datenschutz.

Ich bin Lars Schüller Co-Gründer von PlakatQuadrat!

Immobrief Lars Schüller

Ich habe eine Frage an Sie. Gehen Sie einmal gedanklich durch Ihre Heimatstadt und überlegen Sie, wie viel Werbung haben Sie bisher bewusst an Baugerüsten wahrgenommen? Ich rede hier jetzt nicht von Eigenwerbung der Gerüstbauer oder Subunternehmer, sondern gezielt von Fremdwerbung. Schnell wird Ihnen klar, dass bei Ihnen vor der Haustür ungenutztes Potential liegt.

  Was ist die Geschichte hinter PlakatQuadrat?

Nachdem ich 5 Jahre lang als Führungskraft für die Firma Lidl tätig war, habe ich vor der Gründung unseres Startups als Personalberater im Bauwesen gearbeitet. Hierbei habe ich Fach- und Führungskräfte auf großen Bauprojekten in Frankfurt am Main und Umkreis vermittelt und war im Zuge dessen sehr viel vor Ort auf den Baustellen unterwegs. Die Baustellen weckten in mir eine große Faszination, weil sie einfach unübersehbar sind und somit viel Aufmerksamkeit erregen. Eins war für mich klar: Diese Aufmerksamkeit und dieses Flächenpotential der Gerüste muss man doch gewinnbringend für alle Beteiligten erschließen. Somit haben wir uns mit der Frage auseinandergesetzt inwiefern wir die Gerüstflächen von Bauherren an potentielle Werbetreibende gewinnbringend vermarkten können. Unser Ziel ist es, das Bauherren mit ihren Gerüsten zusätzliche Einnahmen generieren und Werbetreibende die Möglichkeit bekommen Platz für einzigartige Werbebotschaften zu nutzen.

Das Thema Aussenwerbung gewinnt immer mehr an Bedeutung. In Deutschland steigt das Marktvolumen der Aussenwerbung jährlich um 5 bis 7 Prozent und liegt mittlerweile bei 2,1 Milliarden Euro. In den Bereichen der Großplakat- und Riesenposterwerbung liegt das Wachstum sogar bei 10 bis 15 Prozent bei einem Markt von knapp 550 Millionen Euro. Die Marktanteile im Bereich Out-of-Home sind in den letzten 10 Jahren von 3,8 auf 6,8 Prozent gestiegen, was zeigt, dass Außenwerbung ein immer wichtigerer Bestandteil heutiger Marketingstrategien ist. In Deutschland ist jedoch ein Großteil der vorhandenen Gerüstflächen nicht zugänglich, da diese vom Markt aktuell noch nicht angeboten werden.

  Welche Vision steckt hinter PlakatQuadrat?

Die Idee hinter PlakatQuadrat ist es, ungenutztes Potential von Gerüstflächen in den Werbekreislauf einzubringen. Wir verbinden gemeinsam die Baubranche mit der Marketingwelt. Das heißt, wir vermarkten Gerüste als Werbeflächen an Werbebetreibende jeder Art. Das kann das gemütliche Café um die Ecke sein, aber auch ein aufstrebender Modedesigner oder ein bekannter Sportartikelhersteller. Wir schaffen mit unserer Gerüstwerbung Werbeflächen, wo andere es nicht tun. Unsere Plakatwerbung an Gerüsten ist nicht nur in TOP-Lagen (A-Flächen) vertreten, sondern eben auch in B und C Lagen.
Das bedeutet für uns, dass wir Bauherren jeder Art die Möglichkeit bieten uns ihre Gerüstfläche zur Vermarktung an potentielle Werbetreibende zur Verfügung zu stellen. Diese Vorgehensweise ermöglicht uns ein größeres Potential an einzigartigen Werbeflächen zu generieren. Unser Ziel ist es, das Potential von Gerüstwerbung strukturiert anzuheben und Gerüstwerbung für Jedermann in Deutschland zu ermöglichen.

  Welche Herausforderungen haben Sie bei der Umsetzung Ihrer Vision festgestellt?

Die größte Herausforderung für uns ist, die noch fehlende Kenntnis und somit fehlende Nutzung des Potentials von Gerüstwerbung bei Bauherren und Werbetreibenden. Dies liegt vor allem an der Komplexität sowie dem zeitlichen Aufwand der Projekte. Des Weiteren ist es schwierig eine Vernetzung und Transparenz zwischen den Prozessbeteiligten, den Bauherren und den Werbetreibenden, herzustellen.

  Wie haben Sie das Potential der nicht genutzten Flächen geschöpft?

Mit Hilfe unseres digitalen Plattformkonzepts wollen wir die Baubranche mit der Marketingwelt verknüpfen. Wir bieten ein Full-Service Paket an und kümmern uns um die Vermarktung Ihrer Gerüstfläche, um die notwendige Genehmigung, um den Druck des Plakates, sowie die fachlichen Montage und Demontage vor Ort. Durch uns als Mittler verkürzen wir die Wertschöpfungskette indem wir Handelsstufen entfernen. Mit unserer Geschäftsidee profitieren als aller erstes die Bauherren und die Gerüstbauer. Zusätzlich bieten wir mit dem Konzept den Werbetreibenden eine neue Form der Aussenwerbung an. Es ist sozusagen ein Win-Win-Win Geschäftsmodell. Unsere Mission ist, dass WIR als Team das volle Potential der Plakatwerbung an Gerüsten langfristig ausschöpfen.

  Worin sehen Sie in Ihrem Konzept den Mehrwert für die Baubranche?

Unsere Dienstleistung schafft für Bauherren einen großen Nutzen. Als Bauherr hat man durch die Nutzung von Plakatwerbung am eigenen Baugerüst die Möglichkeit Zusatzeinnahmen zu generieren und die Wahrnehmung seines Bauprojekts zu erhöhen. Nutzen Sie Gerüstwerbung als Sicht- und Staubschutz und sparen Sie hierdurch die Kosten für die Bauschutzplane ein. Durch unser Full-Service Paket entsteht für den Bauherren kein Kosten- oder Mehraufwand.

  Was möchten Sie den Lesern mit auf den Weg geben?

Wenn Sie zukünftig ein leeres Gerüst an einem geeigneten Stand- ort sehen oder selbst ein Bauvorhaben realisieren, dann denken Sie an uns und melden sich gerne jederzeit beim PlakatQuadrat Team. Gehen Sie in Zukunft mit offenen Augen durch die Stadt und Sie werden sofort einen AHA-Effekt erleben und an PlakatQuadrat denken.

Leere Gerüstplane